Andreas Reiter - Fotografien aus Stadt & Land / Architektur & Natur / Digital & Analog

Andreas Reiter

Horbachpark - Wasserkanzel

Die Befriedung des Horbachsees wurde zur Landesgartenschau mit der Skulptur "Wasserfenster und Kanzel" realisiert. Geschaffen vom Künstler Hans Peter Reuter, wurde diese in 18 verschiedenen Blaunuancen gehalten. Zuletzt 2009 saniert. (Quelle)
Im Hintergrund sieht man die ehemalige große Bühne mit Pavillion.

Das Bild entstand mit dem Minolta Rokkor MD 24mm 2,8.

Horbachpark Ettlingen

Der Horbachpark in Ettlingen wurde 1988 zur Landesgartenschau angelegt. Am extra angelegten Horbachsee wurden hierzu Skulpturen, Elemente, Liegewiesen, Spielplätze und Wege angelegt, welche heute noch "begehbar" sind.

Erfreuen sich die Liegewiese und die Spielplätze heute noch großer Beliebtheit, so sieht man den Skulpturen und Installationen ihre 26 Jahre deutlich an:

Aufgenommen mit:
Kamera: Sony A7
Objektive: Minolta MD 24mm; 135mm

[Technik] A7 ...nicht scharf!

Kit-Linse, starkes Gegenlicht. Im Nachhinein natürlich bearbeitet - und unzufrieden.
Nach längerer Zeit bemerke auch ich, dass ich die Schärfe irgendwie nicht hinbekomme. Ich bin mir nicht ganz sicher: Liegt es an der Linse, am falschen Fokuspunkt? An der Blende, am Gegenlicht? An der Bearbeitung?

[1930s] ...Scanprobleme...

...ich habe ja schon vor einiger Zeit von meinem "Fotokisten-Projekt" geschrieben. Nun sind zwei Monate vorbei - nicht viel ist passiert. Neben Arbeit, Freizeit und keine Zeit, hat jetzt auch noch mein Scanner angefangen "mucken zu machen". Nachdem ich Ihn mit einer alten Firmware auch wieder unter Mavericks zum Laufen bekommen habe, scannt er mittlerweile das 80er-Jahre-ARD-Testbild.

Grundsätzlich wird jetzt natürlich die Frage bleiben - Warum sagt er uns dass???
Nun ja - weil es mich mittlerweile ärgert. Auf den Filmen schlummern ja schließlich interessante Aufnahmen aus US and A. Das ganze aus dem Zeitraum der 1930er bis 1940er Jahre. Bis ich entweder meinen Scanner wieder zum Laufen gebracht habe, oder mir gleich einen neuen Kaufe, gibt es anbei mal einen ersten Vorgeschmack. Das erst Bild zeigt die Niagara-Fälle. Die weiteren Bilder zeigen NY:

[Erfahrungsbericht] ...bin'ich billig drangekommen...

Vorab: Es ist keine Werbung. Ich werde weder gesponsert oder bekomme eine Belohnung für diesen Beitrag...

Ich spiel(t)e schon eine ganze Weile mit dem Gedanken einige meiner Instagram-Bilder auszudrucken, auf Leinwand zu ziehen, oder oder oder... Immer war auch der Gedanke da, einige Bilder auf eine quadratische Leinwand drucken zu lassen. Doch irgendwie war da immer der Preis.

Gewiss, ein Ausdruck, gerade auch auf Leinwand, hat seinen Preis. Das möchte ich gar nicht zerreden. Aber irgendwie, naja, einfach mal so 10 Bilder bestellen ist halt auch nicht wirklich Geldbeutel-Schonend ;o)

...und dann fand ich letzte Woche ein Angebot von "meinfoto.de": Leinwände ab 5 Euro. Das ganze auch noch in dem von mir gesuchten 20x20cm Format. Mein erster Gedanke: Eine Leinwand für 5 Euro - ganz klar, dass kann nichts sein... Aber die Neugierde war dann doch geweckt. Für 5 Euro kann man ja fast nichts falsch machen. Oder etwa doch?So wurden dann doch die 10 angedachten Bilder herausgesucht, hochgeladen und bestellt.Das ganze ging relativ einfach. Man braucht sich nicht anmelden. Zum bezahlen kann man neben den üblichen Zahlungsarten auch mit/über den Amazon-Account seine Rechnung begleichen. Für mich ein Pluspunkt. Hat man doch schon genug Accounts und Passwörter in der Online-Welt.Einziger Nachteil für mich: Die Lieferung erfolgt nicht an Packstationen...Ab diesem Zeitpunkt war ich überrascht. Die Bilder hochgeladen und bestellt hatte ich am Donnerstag Abend. Die Versandbestätigung über meinen Auftrag kam am Freitagabend 21:34 Uhr. Wow und Oh-Oh!Das ging ja schnell, aber, für Leinwände vielleicht etwas zu schnell!?!?!? Naja, für 5 Euro das Stück... ;o)

Eingetroffen sind die Bilder bei mir dann am Montag. Schon wieder: Wow!Dann natürlich die Spannung: Wie sieht das Ergebnis aus?Das Ergebnis passt. Da ich nicht zu den "Pixelfetischisten" und "Pixelpeeper" gehöre habe ich die Leinwände einfach mal aufgestellt und betrachtet. Ergebnis: Es passt!

Ich bin mir nicht sicher, ob die 5 Euro-Aktion noch besteht, kurzfristig war, oder länger andauert. Aber in Anbetracht des / meines gesamten Paketes:10 Bilder am Donnerstagabend bestellt und am darauffolgenden Montag in den Händen halten, das Ganze für 5 Euro pro Bild praktisch "wie über Nacht",kann ich für mich sagen: Es passt. Da ich einige Bilder mit Sicherheit auch in Zukunft ausdrucken und an der nun entstanden "Gallery-Wall" austauschen möchte, dann werde ich mit sehr großer Sicherheit wieder bei diesem Anbieter vorbeischauen...

1 of 2
  1. 1 2